Regelung für den Trainerbetrieb
Storno, Schlechtwetter:

Trainerstunden können bis spätestens 24 Stunden vor deren Stattfinden aus wichtigen Gründen kostenfrei abgesagt werden. Als wichtige Gründe gelten berufliche, familiäre und gesundheitliche Gründe. Die Absage hat telefonisch bei dem jeweiligen Trainer zu erfolgen.
 
Bei Schlechtwetter hat der Trainer das Mitglied über den Entfall der Stunde möglichst früh zu verständigen. Die Trainerstunde muss in diesem Fall nicht bezahlt werden.

Mangels Verständigung ist davon auszugehen, dass die Stunde planmäßig stattfindet. Abgesagte Trainerstunden sind nach Möglichkeit nachzuholen.
 
Nicht konsumierte Stunden eines 10er Blocks werden zurückerstattet, sofern keine rechtzeitige Absage aus oben genannten Gründen oder wegen Schlechtwetters erfolgt und keine Ersatzstunde gefunden wird.
 
1. Jahr:

Trainer, die das erste Jahr in der HTV spielen, dürfen keine Trainerstunden (einschließlich 10er-Blocks) im Voraus verkaufen. Alle Mitglieder müssen unmittelbar nach der Stunde bezahlen.

Ferien, Feiertage:

Während Schulferien sowie an Feiertagen finden Trainerstunden nur nach vorheriger Absprache zwischen dem Trainer und dem Mitglied statt. An Sonntagen werden generell keine Trainerstunden gegeben.
 
Gaststunden:

Ein Trainer hat das Recht, mit einem an der HTV interessierten Gast eine "Schnupperstunde" zu spielen. Alle Trainer sind angehalten, für die HTV Mitglieder auf diese Art und Weise zu werben. Sie tragen auch Verantwortung, dass diese potentiellen neuen Mitglieder entsprechend in die HTV eingeführt werden (Vorstellung beim Klubsekretär, etc.)..

Das Spielen mit Nichtmitgliedern darüber hinaus ist ausdrücklich verboten. Bitte bringen Sie unsere Trainer nicht in eine unangenehme Situation, indem Sie über die "Schnupperstunde" hinaus die HTV frequentieren.
 
 

weitere Beiträge
» Trainer
» Regelung für den Trainerbetrieb